Nachhilfe in Jura/Rechtswissenschaften für Studenten

Der Workload im Jurastudium ist enorm und du brauchst dringend Unterstützung beim Lernen? Du möchtest dich auf Prüfungen vorbereiten und weißt nicht, ob du das ohne Hilfe meistern kannst? Ein Jurastudium ist häufig mit vielem Lernen verbunden, doch du kannst dir hilfreiche Unterstützung bei in den Nachhilfekursen von UniProf einholen! Unsere professionellen Lehrkräfte helfen dir, deine Noten wieder glänzen zu lassen! Auf dieser Seite findest du alle Informationen zur Nachhilfe in Jura und Rechtswissenschaften.

Nachhilfe für Jura- und Nichtjurastudenten

Rechtswissenschaftliche Module sind oft auch in anderen Studiengängen enthalten. Unsere Lehrkräfte helfen dir, egal, ob du ein reines Jurastudium belegst oder bloß eine Vorlesung in deinem Studium besuchst. Folgende Studiengänge haben rechtswissenschaftliche Module:

  • Wirtschaftsrecht
  • Kulturmanagement
  • Soziale Arbeit
  • Politikwissenschaften
  • Verwaltungswissenschaften
  • International Business

Was lernst du in deiner Nachhilfe für Jura und Rechtswissenschaften?

Grundsätzlich darfst du deiner Lehrkraft äußern, welche Themen du in deinen Nachhilfestunden besonders unter die Lupe nehmen möchtest. Folgende Themen können dich in deiner Nachhilfe für Jura erwarten:

  • Grundlagen des Rechts
  • Zivilrecht (Allgemeiner Teil, Schuldrecht, Sachenrecht, Familienrecht, Erbrecht)
  • Öffentliches Recht (Staatsorganisationsrecht, Grundrechte, Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht)
  • Strafrecht (Allgemeiner Teil, Besonderer Teil, Strafprozessrecht)
  • Besondere Rechtsgebiete (Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Internationales Privatrecht, Europarecht, Wettbewerbsrecht)
  • Juristische Methoden und Fertigkeiten (Fallbearbeitung, Klausurtechnik, Hausarbeiten, wissenschaftliches Arbeiten, Rhetorik, Präsentationstechniken)

Darum lohnt sich der Nachhilfeunterricht bei UniProf

Der Nachhilfeunterricht bei UniProf ist maßgeschneidert und auf dich abgestimmt! Welche Vorteile du bei unseren Nachhilfekursen in Jura erhältst, führen wir dir hier auf:

Schneller Zugang zu den Nachhilfekursen

Unser Anmeldeprozess ist unkompliziert und benötigt nicht viel Aufwand, sodass du schon in kürzester Zeit Nachhilfestunden nehmen kannst.

Lerne mit Kommilitonen oder alleine

Du kannst bestimmen, ob du mit deinem Nachhilfelehrer alleine den Stoff durchgehst oder zusammen mit Freunden oder Kommilitonen lernen möchtest. Der Gruppenkurs fällt kostengünstiger aus.

Bestimme die passende Zeit

Unsere Nachhilfestunden in Jura können täglich (auch am Wochenende) belegt werden und das auch morgens, mittags und abends.

Lerne zu Hause oder im Präsenzunterricht

Du kannst zwischen diesen beiden Lernformaten flexibel deinen Nachhilfeunterricht in Jura nehmen! Für den Online-Unterricht brauchst du eine gute Internetverbindung sowie Zugriff auf eine Kommunikationsplattform wie Skype oder Zoom etc. 

Pushe deine Noten mit dem Nachhilfeunterricht von UniProf!

Lasse deine Noten in Jura wieder glänzen, buche deine erste Stunde bei UniProf und überzeuge dich selbst!

1. Registriere dich kostenlos bei UniProf

2. Teile uns deine verfügbaren Zeiten mit.

3. Beginne deinen Nachhilfeunterricht in Jura/Rechtswissenschaften

Es war noch nie so einfach, einen guten Lehrer zu finden!

3 einfache Schritte, um mit dem Unterricht zu beginnen!

1. Gratis anmelden

Beschreibe deine Anfrage und deine Lernziele. Melde dich als Gruppe oder einzeln an.

2. Wähle Privatunterricht oder schließe dich einer Gruppe an

Du kannst einer bestehenden Lerngruppe auf deinem Niveau beitreten oder einen maßgeschneiderten Unterrichtsplan erhalten.

3. Starte deinen Unterricht

Nach deiner ersten Probestunde kannst du entscheiden, ob du deinen Unterricht fortsetzen möchtest oder nicht.

Eine Auswahl unserer Lehrer

Qualitätsgarantie! Fordere Informationen an, um Unterricht bei einem unserer Lehrer zu beginnen.

29.50€/h

Volljurist, Ass. jur. gibt Jura-Nachhilfe für 1. und 2. Staatsexamen/Bachelor/Master/BWL-Studenten

Ass. Jur. Jürgen H.

Spricht: Deutsch, Englisch

Verifiziert

Hallo, ich bin Volljurist (seit 2007) und habe mein erstes Staatsexamen in Schleswig-Holstein, CAU zu Kiel, absolviert. Von Haus aus bin ich Strafrechtler und angehender Strafverteidiger. Mein 2. Examen habe ich 2007 abgeschlossen. Mein Wahlfach im 1. Staatsexamen war Europa- und Völkerrecht. Meine Examenshausarbeit habe ich für das Erste Juristische Staatsexamen im Strafrecht geschrieben (u.a. Thema fahrlässige Mittäterschaft mit Einschlag aus dem GmbH-Recht bzw. Lederspray-Entscheidung des BGH). Im Referendariat hatte ich Verwaltungsrecht als Wahlfach. Deshalb war ich auch im Rahmen meiner Wahlpflichtstation an der Verwaltungswissenschaftlichen Hochschule für Verwaltung in Speyer. Meine Wahlstation im Referendariat habe ich beim Umweltbundsamt (UBA) in Dessau absolviert. Neben dem Strafrecht, mit dem ich mein Geld im Rahmen meiner Selbständigkeit verdienen werde, hat mich andererseits schon immer v.a. das materielle Zivilrecht fasziniert mit all seinen Facetten für eine interessengerechte (Fall-)Lösung für den Einzelfall. Deshalb beschäftige ich mich als Juratutor auch heute noch sehr gerne mit dem Zivilrecht, insbesondere mit dem BGB. Der Examenserfolg entscheidet sich sowohl im Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen nun mal im (materiellen) Zivilrecht, also sollte man dieses in die Examensplanung für den Examenserfolg mit einbeziehen. Dies gilt auch für das Zweite Staatsexamen, da die Klausur bzw. der Aktenvortrag im materiellen (Zivil-)Recht entschieden wird. Um deinen (Online-)Unterricht optimal fachlich vorbereiten zu können und auch genügend Unterrichtszeit für dich planen zu können, brauche ich mindestens 48 Stunden/2 Tage (Online-Unterricht) bzw. 72 Stunden/3 Tage (Offline-Unterricht in Hamburg bzw. nähere Umgebung von Hamburg) Vorlauf. Dabei bin ich jedoch auch terminlich flexibel, wenn es schnell gehen soll und fachlich der der Schuh besonders drückt. Ich biete dir auch an, an deinem Jura-Mindset für deinen Examenserfolg zu arbeiten, wenn du dieses wünscht. Bei Jura vergleichen sich viele Studenten hinsichtlich ihrer Leistung, was ich für einen großen Fehler halte. Und man kann ruhig selbstbewusst hinsichtlich der eigenen (Jura-)Erfolge sein. Oft ist dies nicht so einfach, da gerade die eigene Familie hohe Erwartungen in ihre studierenden Kinder setzt, die ggf. nicht immer (gleich) von uns Juramenschen zu erfüllen sind, da die Notengebung bei uns ja bekannter Weise eine sehr spezielle ist. Andererseits kommt es darauf an, welche persönlichen Leistungsziele man sich bei Jura setzt bzw. ob man/frau auch in dem (klassischen) Jurabereich wirklich arbeiten möchte; man/frau muss u.a. für die Praxis z.B. die fachliche Arbeit mit Akten am Schreibtisch mögen. Man muss nicht Jura lieben, um bei Jura erfolgreich abzuschneiden. Dies ist der Idealfall, aber nicht für jeden ein Muss. Und falls doch im Examen schief gehen sollte, bin ich auch für dich da: Innerhalb eines individuellen Trainings arbeite ich mit dir daran, welches die nächsten Schritte sind, mache mit dir eine Fehleranalyse und stelle mit dir gemeinsam einen Lernplan auf bzw. begleite dich, gerne auch langfristig bis zum Examenserfolg als dein Mentor für deinen (Probe-)klausuren-)Erfolg. Meine Fachgebiete, die ich unterrichte, sind: 1) Zivilrecht materiell (nsbesondere neues Kaufrecht/Sachenrecht) 2) Zivilrecht für BWLer/Nebenfachstudenten Recht 3) Zivilrecht prozessual (ZPO I - Erkenntnisverfahren) 4) Zivilrecht prozessual - ZPO II - Vollstreckungsverfahren 5) Strafrecht allg. (StGB/StPO) für 1. oder 2. Staatsexamen/ inkl. Lehre von der Strafverteidigung/Beweisanträge 6) Krminologie/Krminalwissenschaften 7) Öffentliches Recht I - Verfassungsrecht I (Grundrechte) 8) Öffentliches Recht II - Staatsorganisationsrecht 9) Öffentliches Recht III - Allg. Verwaltungsrecht (VwGO/VwVfG) 10) Öffentliches Recht IV - Materielles Verwaltungsrecht/ Polizei- und Ordnungsrecht (POR); Öffentliches Baurecht (BauGB/BauNVO) 11) Öffentliches Recht V - Europarecht (Pflichtstoff und Schwerpunktstoff) 12) Öffentliches Recht VI - Sozialrecht, insbesondere SGB II 13) Öffentliches Recht VII - Kinder- und Jugendhilferecht (SGB VIII) 14) Öffentliches Recht VIII - Aufenthaltsrecht (Migrantenrecht/Asylrecht) 15) Klausurtaktik und -technik (1. und 2. Staatsexamen) 16) Tipps für die mündliche Prüfung (StrafR/ZivilR/ÖR), 1. wie 2. Staatsexamen 17) juristische Lerntechniken 18) Spezielles Einzeltraining für StudentInnen, die im Ersten oder Zweiten Juristischen Staatsexamen durchgefallen sind (gemeinsame Fehleranalyse samt neuer, individueller Examensstrategie und Lernplanaufstellung für den nächsten Versuch, verstärkte Arbeit an den fachlichen Schwächen, wenn gewünscht, mit Arbeit am (Jura-)Erfolgsmindset und gemeinsamer Planung des Probeklausuren-Schreibens Bei meiner Online-Nachhilfe hat sich herausgestellt, dass es, wenn es einen Fall (oder mehrere Fälle) zu besprechen gibt, es zwecks Vorbereitung des Unterrichts sinnvoll ist, dass ich per E-Mail den Sachverhalt und die Falllösung, soweit bereits vorhanden, von dir vorab erhalte, um mich fachlich optimal auf unsere Lernstude(n) vorbereiten zu können. Diesbezüglich melde ich mich auch gerne bei dir, wenn ich deine Kontaktdaten über uniprof.de erhalten habe.

42.00€/h

kompetent, schnell und diskret

Felix K.

Spricht: Deutsch

Ich bin Jurist mit mehrjähriger Berufserfahrung und hoher Kompetenz in Nachhilfe, Coaching und Klausurenbetreuung. Dutzende junger Studierender habe ich in allen juristischen Fächern und Rechtsgebieten bereits betreut. Meine Kernkopetenzen liegen in folgenden Bereichen: - gezielte Nachhilfe - Betreuung von Hausarbeiten - Erstellen von ausführlichen Lösungsskizzen und Gliederungen für Hausarbeiten - ganzheitliche Betreuung bei Klausurvorhaben

18.00€/h

Ass iur. über 20 Jahre Übungsleiter {Klausurenkorrektur} Straf- und Ö-Recht Uni Augsburg

Thomas Josef Z.

Spricht: Deutsch

Meine Erste Juristische Staatsprüfung habe ich mit Prädikat angelegt, und ich bin seither Übungsleiter {Klausuren- und Hausarbeitenkorrektur} vorwiegend für Straf- und Ö-Recht. Nun, ich weiß, wie eine Klausur argumentativ und im Schwerpunkt aufgebaut sein muss; ich weiß, wo die Fallstricke und Tücken in der Bearbeitung von Haus- und Seminararbeiten liegen; ich weiß, wie die Sachverhalte zu analysieren sind und dementsprechend die Schwerpunkte zu setzen sind. Nun, ich bin gewandt im Unterrichten: schon während meines Studiums war ich über Jahre hinweg als Nachhilfelehrer tätig und habe mich später in der Erwachsenenbildung bei der Fortbildung von Existenzgründern im Bereich Recht engagiert.

Verifizierte Ausbildung

Wir überprüfen alle Ausbildungs- und Lehrzertifikate unserer Lehrer.

17.50€/h

FernUniversität Hagen

Master / Soziologie

Apr 2023 - gegenwärtig

(folgt)

52.50€/h

BBS EHS Trier

Fachhochschulreife / Sozialassistent

Jun 2008 - Sep 2010

Sehr geehrte Damen und Herren , ich habe mein Fachabitur und die Ausbildung zum Sozialassistent an dem angegebenen Datum erfolgreich beendet . Mfg Mario Stecher

Mehr

Verifizierte Berufserfahrung

Berufserfahrung wird in einem persönlichen Gespräch verifiziert, bevor ein Lehrer auf unserer Plattform unterrichten kann.

19.00€/h

Fachhochschule Aachen

Werkstudentin in Steuerrecht

Oct 2020 - Jul 2021

Erstellen und übersetzen von Aufgaben

60.00€/h

Helene Habermann Gymnasium

Gymnasiallehrerin für Mathematik und Schulpsychologin

Sep 2022 - gegenwärtig

Gymnasiallehrerin und Schulpsychologin

Mehr

Jura / Rechtswissenschaften Nachhilfe Preise pro Stunde

Die Unterrichtskosten sind abhängig von Gruppengröße, Ort und den Lerninhalten.

Durchschnittspreis: 28.64EUR/h

Informationen anfragen Werde Lehrer

Informationsbroschüre

Herunterladen

Spezialisierte Lehrer für jedes Fach

Wir haben für die meisten Fächer Lehrer zur Verfügung! Fülle deine Anfrage aus und wir stellen dir einen auf deine Bedürfnisse zugeschnittenen Kurs zusammen!

29.50€/h

Volljurist bietet (Online-)Nachhilfe in Jura an

Ass. Jur. Jürgen H.

Ich unterrichte Jura seit meinem Ersten Staatsexamen 2001. Mir macht es immer noch großen Spaß, StudentInnen dabei zu helfen, mit dem Gesetz zu lernen und zu argumentieren und den StudentInnen somit die Angst vor Jura-Prüfungen und Jura-Examina zu nehmen und ihnen Systemverständnis für die Klausur und Hausarbeit zu geben. Dabei ist meiner Erfahrung nach das Öffentliche Recht mit seinen immer wiederkehrenden Prüfungspunkten Zulässigkeit und Begründetheit und materiell dann eine (Grundrechts-)Abwägung das Rechtsgebiet, das am berechenbarsten ist.

Im Strafrecht hingegen ist neben Systemverständnis und Auswendiglernen von Definitionen das konkrete Einbetten von streitigen Fachfragen eine große Kunst. Nicht immer kommen die Ansichten in deinem konkreten Fall auch zu unterschiedlichen Ergebnissen, so dass oft eine Streitentscheidung entbehrlich ist.

Leider wird, da im Ersten Staatsexamen nur eine Klausur im Strafrecht geschrieben wird, für das Strafrecht zum Teil "auf Lücke gelernt" bzw. sich nicht optimal vorbereitet, was ich für einen Fehler halte, da man/frau gerade im Strafrecht, wenn alles optimal läuft, eine hohe Punktzahl erreichen kann.

Im Zivilrecht gibt es ca. über 1500 streitige Fragestellungen, die kein Mensch alleine wissen bzw. im Gedächtnis behalten kann. Hier hilft jedoch Systemverständnis und sichere Anwendung des zivilrechtlichen Anspruchsaufbaus. Und die gute Nachricht zu Schluss: man/frau muss nicht über 100 Probeklausuren geschrieben haben, um das Examen (gut) zu bestehen.

Starte noch heute mit deiner Nachhilfe

4.99/5    120 Bewertungen

  • Verifizierte Lehrer
  • Lehrerbewertungen ansehen
  • Flexibler Unterricht und Termine

Kostenlose Anmeldung

Probestunde möglich!